I

Impfung gegen das Corona –Virus 

AstraZeneca-Erstgeimpfte in Praxen:


Zweitimpfung auch im Impfzentrum möglich
Nachdem die Ständige Impfkommission (STIKO) vergangenen Donnerstag zu einem heterologen Impfschema
nach Erstimpfung mit dem Impfstoff von Astrazeneca geraten hat (vgl.Corona-Praxisinformation vom 2. Juli)
und die Gesundheitsministerkonferenz (GMK) beschlossen hat, der STIKO-Empfehlung zu folgen, sind viele
Praxen wie zu erwarten mit Patientenfragen und Termin-Umbuchungswünschen überrannt worden.
Die KV Nordrhein hat deshalb die Buchung von Einzelterminen über die Termin-Hotline 0800 116 117 01 und
das Buchungsportal
termin.coronaimpfung.nrw/home ermöglicht. Bürger, die ihre Erstimpfung mit Vaxzevria
in einer Arztpraxis erhalten haben, können die Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff somit auch in einem
Impfzentrum erhalten. Praxen, die zunächst über nicht genug mRNA-Impfstoff verfügen, um die gestiegene

Nachfrage der mit Vaxzevria Erstgeimpften kurzfristig zu bedienen oder Wünsche nach einem neuen Impf-
termin – auch mit Blick auf urlaubsbedingte Praxisschließungen – ad hoc nicht erfüllen können, können ihre

Patienten entsprechend zur eigenen Entlastung auch auf die Möglichkeit der Zweitimpfung im Impfzentrum
aufmerksam machen.

Achtung bei Onlinebuchung
Bei der Terminbuchung über das Online-Impfportal ist allerdings etwas zu beachten: Nach der Registrierung
und Auswahl des Impfzentrums müssen derzeit noch formal zwei Termine – sowohl für eine (neue) Erst- als

auch für eine Zweitimpfung (!) – ausgewählt werden. Der zweite Termin muss dann zu einem späteren Zeit-
punkt (nach erfolgter Impfung) separat online oder telefonisch storniert werden. Diese Funktion soll zeitnah

durch entsprechende Software-Anpassungen vereinfacht werden.

Ebenfalls wichtig: Erstgeimpften mit Astrazeneca, die nun ihre Zweitimpfung in einem Impfzentrum wahr-
nehmen möchten, kann aus technischen Gründen vor Ort kein Impfzertifikat ausgestellt werden, da im Impf-
zentrum die vollständigen Datensätze aus Erst- und Zweitimpfung in diesen Fällen nicht vorliegen. Zum Aus-
stellen des Impfnachweises können sich Impflinge auch an eine Praxis oder Apotheke wenden.